Warum Zahnfleischentzündung gefährlich ist

Zahnfleischentzündung kann nicht nur zur Parodontitis (sog. Parodontose) und Zahnausfall führen. Vielmehr stehen auch andere ernsthafte Erkrankungen in Zusammenhang mit Parodontitis. Stellen Sie sich vor, dass entzündliche Bakterien über die Wunden der Zahnfleischentzündung in den Körper gelangen. Dann scheint es plausibel, dass andere Erkrankungen mit der Parodontitis zusammenhängen können.  Was uns intuitiv kausal logisch erscheint, wird seitens wissenschaftlicher Seite bestätigt, wenn auch viele Fragen noch nicht abschließend geklärt sind. Schauen Sie das Interview der Deutschen Welle mit der Parodontologin Dr Pischon von der Charité Berlin, um mehr zu den Folgegefahren der Parodontitis zu erfahren und was man gegen Gingivitis und Parodontitis tun kann. 

Hier im Zahnpflege-Portal stellen wir Ihnen so viele verschiedene Methoden der Zahnzwischenraumreinigung und Zahnpflege vor. Aber warum stellen wir die Interdentalbürsten so in den Mittelpunkt?

Das hat damit zu tun, dass Zahnfleischentzündung eine sehr ernst Sache ist.

Die Folgen einer Zahnfleischentzündung enden nicht bei Zahnausfall. Das Risiko einer Zahnfleischentzündung ist viel weitreichender für die gesamte Gesundheit!

Das folgende Interview zeigt, wie weitgehend die Gefahr einer nicht behandelten Zahnfleischentzündung ist. Interdentalbürsten und Zahnzwischenraumreinigung dienen sowohl der Vorbeugung dieser schleichenden und meist für einen langen Anfangszeitraum nicht bemerkbaren Zahnfleischerkrankung, als auch der Heilung. Ohne Ihren Beitrag der Zahnzwischenraumpflege kann auch der Zahnarzt / die Zahnärztin kaum was tun.











Risiko durch Zahnfleischentzündung. Was kann man gegen Zahnfleischentzündung tun? Unser Beitrag zur Hilfe bei Zahnfleischentzündung.

Soforthilfe bei akuter Zahnfleischentzündung: Paroex Spray (hier).

Sie sollten sich aber unbedingt einen Termin beim Zahnarzt geben lassen. Das Spray ist zur Selbsmedikation nur für einen sehr kurzen Zeitraum sinnvoll.

Zusätzlich sollten Sie die Zahnzwischenräume in den betroffenen Bereichen vorsichtig mit einer sehr weichen Interdentalbürste reinigen (Siehe links). Hilfreich ist auch eine Salbeiblütenzahnpasta angewendet mit einer sehr weichen Handzahnbürste.

    Die Direktlinks zu den Empfehlungen für Hilfe bei akuten Problemen.












Hilfe bei akuter Zahnfleischentzündung. Risiko durch unbehandelte Zahnfleischentzündung. Empfehlung: immer unbedingt den Rat der Zahnarztpraxis suchen!